Online Nachhilfe für Kinder – Ist das wirklich effizient?

In Kooperation mit Preply

Online Nachhilfe wurde durch das Internet möglich und erspart viele Mühen, die Nachhilfeunterricht den Eltern früher beschert haben. So müssen diese weder die Kinder zum Nachhilfelehrer bringen noch kommt jemand vorbei. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld.

Die Auswahl ist enorm groß

Früher war es etwas schwieriger überhaupt einen Lehrer für ein bestimmtes Fach in der Umgebung zu finden. Jetzt können Sie bei der Online Nachhilfe auf Preply aus über 29.000 Lehrern wählen. Das könnte auf den ersten Blick schwierig erscheinen. Doch gerade solche Online-Plattformen bieten viel mehr Unterstützung bei der Suche nach dem geeigneten Lehrer als man denkt.

Lehrer bequem filtern

Sie können die verfügbaren Nachhilfelehrer bequem nach Schulfach, Preis und Verfügbarkeit filtern. Außerdem sieht man in jedem Profil auch die Bewertungen der bisherigen Schüler. So lässt sich leicht feststellen, ob der Nachhilfelehrer nicht nur fachlich qualifiziert ist, sondern auch den Privatunterricht online effektiv gestaltet. Wer mit den Suchinstrumenten auf der Webseite nicht gleich zurechtkommt, kann einfach eine Anfrage an den Kundendienst stellen. Nach kurzer Zeit wird ein geeigneter Lehrer vorgeschlagen.

Qualifikationen werden überprüft

Wer hat schon jemals den Nachhilfelehrer seiner Kinder die Zeugnisse vorlegen lassen? Auf Vermittlungsplattformen, müssen alle Qualifikationen und Zertifikate nachgewiesen werden. Erst nach einer Überprüfung der Echtheit werden die Profile der Lehrer für die Online Nachhilfe freigeschaltet. So können Sie sicher sein, dass die fachliche Eignung außer Frage steht. Auch dadurch wird die Nachhilfe wesentlich effektiver als, wenn Sie einfach einen Studenten aus der Umgebung anheuern.

Vorbereitung auf die Online Nachhilfe

Sobald der optimale Lehrer ausgewählt wurde, geht es an die Vorbereitung auf den ersten Privatunterricht online. Bei Preply gibt es dafür eine erste kostenlose Stunde, die wie der gesamte Unterricht über Skype stattfindet. Davor sollten Sie mit Ihrem Kind genau überlegen, was das Lernziel sein soll. Das kann zum Beispiel der Stoff für die nächste Schularbeit oder die Nachprüfung sein. Hilfreich ist, dass man eine genaue Aufstellung vorbereitet, was das Kind danach können soll. Außerdem wäre interessant, welche Lernunterlagen von der Schule verlangt werden. So kann der Nachhilfelehrer die online Nachhilfe wesentlich effektiver gestalten.

Beim Privatunterricht online dabei sein

Noch nie war es für Eltern einfacher, bei einer Nachhilfestunde einfach mal anwesend zu sein. Dafür müssen Sie sich nicht einmal mehr am selben Ort, wie Ihr Kind befinden. Denn über Skype kann der Nachhilfelehrer Sie jederzeit online zuschalten, selbst wenn Sie gerade in der Arbeit sind. Niemand kennt Ihr Kind so gut, wie Sie selbst. Schnell werden Sie erkennen, ob im Unterricht alles gut läuft. Im Fall des Falles können Sie dem Lehrer auch einen Tipp geben, wie er Ihr Kind besser motivieren kann. Für Hinweise auf bestimmte Stärken und Schwächen ist der Nachhilfelehrer immer dankbar. Sagen Sie ihm zum Beispiel einfach, ob Ihr Kind eher der auditive oder der visuelle Lerntyp ist. Selbst das kann helfen, die online Nachhilfe effektiver zu machen.

Lernzielkontrollen sind Pflicht

Verlangen Sie vom Lehrer, dass regelmäßige Lernzielkontrollen gemacht werden. Normalerweise macht er das sowieso automatisch. Denn so kann der Lernplan jederzeit nachkorrigiert werden. Das ist wesentlich besser, als erst bei der Prüfung oder Schularbeit zu erfahren, ob die online Nachhilfe effektiv war. Auch bei den Zwischentests sollten Sie sich ruhig einmal Zeit nehmen und dabei sein. Es geht nicht nur darum, den Lehrer zu kontrollieren, ob der Privatunterricht online gut läuft. Sie sollten sich auch die persönliche Sicherheit verschaffen, dass Ihr Geld in dieser online Nachhilfe gut angelegt ist.

Letzte Artikel von Clever Kids (Alle anzeigen)

Anzeige