Akkreditierung, Zoo-Hauptstadt 2020 und Auszeichnung

Alle guten Dinge sind drei
Akkreditierung, Zoo-Hauptstadt 2020 und Auszeichnung

Erfolgreiche Woche für den Zoo Leipzig: Der Zoo Leipzig hat offiziell die Akkreditierung des Europäischen Verbandes der Zoos und Aquarien (EAZA) erhalten. In einem einwöchigen Screening wurden bereits Anfang des Jahres zahlreiche Aspekte des zoologischen und wirtschaftlichen Betriebes von der Tierhaltung bis zum Besucherservice geprüft und nun im abschließenden Ergebnis für sehr gut befunden. Der Zoo Leipzig erfüllt alle Standards des internationalen Verbandes und erhielt die Akkreditierung mit einem einstimmigen Beschluss des EAZA-Vorstandes. Neue Mitglieder im Verband werden bereits seit einigen Jahren vor dem Beitritt gescreent. Sukzessive müssen sich nun auch die langjährigen Mitglieder dieser Überprüfung unterziehen. Die Entscheidung wurde im Rahmen der diesjährigen EAZAKonferenz in Athen bekanntgegeben.
Der Zoo Leipzig stand bei der internationalen Tagung, an der mehr als 800 Vertreter europäischer Zoos teilnahmen, noch ein zweites Mal im Fokus der Aufmerksamkeit. Er bekam den Zuschlag für die Ausrichtung der EAZA-Konferenz 2020. „Unsere Bewerbung für diese hochkarätige Tagung hat den Vorstand überzeugt. Wir freuen uns sehr, die Fachwelt bei uns in Leipzig willkommen heißen zu dürfen“, sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Zoo Leipzig verteidigt Platz zwei in Europa

Die drei guten Nachrichten für den Zoo Leipzig komplettierte die Veröffentlichung des europäischen Rankings des Zoo-Experten Anthony Sheridan. Darin verteidigt der Zoo Leipzig den zweiten Platz unter den Zoos in Europa und den Spitzenplatz in Deutschland. Mit 238 Punkten landete Leipzig mit nur fünf Punkten (2015: Wien 236, Leipzig 227) hinter dem Ranking-Gewinner Tiergarten Schönbrunn in Wien und zehn Punkte vor dem drittplatzierten Zoo Zürich. „Leipzig hat in den vergangenen drei Jahren große Fortschritte in seiner Entwicklung gemacht. Insgesamt zeigen die drei führenden Zoos Wien, Leipzig und Zürich, dass eine kontinuierliche Entwicklung und Investitionen von essentieller Bedeutung sind, um im Wettbewerb zu bestehenden und den steigenden Anforderungen an die Tierhaltung sowie den Erwartungen der Besucher gerecht zu werden“, schätzt Zoo-Experte Anthony Sheridan ein. Die Besucher im Zoo Leipzig können gegenwärtig nicht nur die neue Erlebniswelt Südamerika entdecken, sondern dort auch den ersten Nachwuchs bei den Guanakos beobachten und bei tropischen Temperaturen in Gondwanaland ein wenige Tage altes Dikdik-Jungtier erspähen.

Prof. Jörg Junhold
Zoodirektor

 

 

Foto: Zoo Leipzig

Clever Kids Scout

🤹 Der Online-Freizeit-Guide für Familien 🤹
Finde die besten Ausflugsziele in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Letzte Artikel von Clever Kids Scout (Alle anzeigen)

Anzeige
keyboard_arrow_up