Ich will’s wissen! – Was ist ein Vulkan?

Die Berge über den Kanälen und den Rissen in der Erdkruste heißen Vulkane.
Meistens ähneln Vulkane kegelförmigen oder gewölbten Bergen, auf denen sich ein Krater oder ein Loch in Form eines Trichters befindet.

Auf der Erde gibt es etwa 500 Vulkane und die meisten davon sind nicht aktiv. Aber eines Tages kann ein Vulkan „aufwachen“, und dann die Konsequenzen können tragisch sein.

Die Wissenschaftler sagen „der Vulkan wacht auf“ wenn der Vulkan ausbricht.

Zur gleichen Zeit tauchen die geschmolzene Materie der Erdkruste und die Erdmäntel, genannt Magma, auf der Erdoberfläche auf. Es werden von Zeit zu Zeit heiße Gase oder Dampf aus ihren Schloten ausgeworfen.

Dies war der Fall beim Vulkan Apeña (4.500 Meter Höhe), 150 Kilometer von Bogota, der Hauptstadt Kolumbiens, entfernt.

Das Datum seiner letzten Ausrottung war 1595 und seitdem galt dieser Vulkan als nicht aktiv. Am Fuße des Vulkans bauten die Leute die Stadt Armero. Das Unglück geschah am 13. November 1985.

Clever Kids

🤹 Der Online-Freizeit-Guide für Familien 🤹
Finde die besten Ausflugsziele in Deutschland, Österreich und Schweiz.
Anzeige
keyboard_arrow_up